Die Sommerferien stehen vor der Tür – Wie wäre es mit einem Ferienjob?

Platzhalter - Studio Eins

Die Sommerferien stehen kurz bevor, endlich sechs Wochen Schulfrei. Und fahrt ihr in den Urlaub? Wenn nicht, wie wäre es mit einem kleinen Job für den Sommer?

Klar, wenn man endlich mal aus der Schule raus ist für einige Wochen, möchte man nicht unbedingt arbeiten gehen. Aber um sein Taschengeld aufzubessern, gibt es Möglichkeiten, die gar nicht mal so übel sind oder sogar Spaß machen und Abwechslung bringen. Könnt ihr gut mit Tieren umgehen? Wie wäre es zum Beispiel, wenn ihr mit Hunden, deren Besitzer nicht so viel Zeit haben, spazieren geht. Als Tierliebhaber könnt ihr so, wenn ihr selber keine Haustiere habt, Zeit mit den freudigen Vierbeinern verbringen und kommt so auch auf jeden Fall raus an die Sonne. Oder wie wäre es, wenn ihr älteren Leuten oder Menschen die mit einer Verletzung im Bett liegen beim Einkaufen helft? Vielleicht könnt ihr euch ja in eurer Nachbarschaft umhören. Möglicherweise braucht die Eisdiele um die Ecke ja auch noch jemanden, der im Sommer aushilft? Dort kann man bestimmt einiges abstauben.

Es gibt viele Möglichkeiten. Hier und da kann man dabei sogar anderen Leuten helfen und entlasten. Das verdiente Geld kann direkt wieder ins Freibad investiert werden. Wenn Ihr aber sagt, dass ihr sechs Wochen einfach mal eure Ruhe haben möchtet, ist das natürlich auch legitim. So oder so, habt schöne Sommerferien!

Informationen

  • Text: Marie Huwaldt
  • Datum: 05. Juli 2017
  • Kategorie: Wirtschaft Ratgeber