Falsche Polizei am Telefon

Platzhalter - Studio Eins

Die Polizei im Rhein-Sieg Kreis warnt erneut vor Betrügern, die sich als Polizisten ausgeben.

Ältere Menschen werden zunehmend von Unbekannten angerufen, die sich als Polizeibeamte ausgeben und hierbei die Rufnummer örtlicher Polizeidienststellen, des BKA oder gar die Rufnummer 110 mit einer Ortsvorwahl im Telefondisplay erscheinen lassen.

Die Betrugswelle mit den falschen Polizisten rollt seit Monaten – und sie scheint nicht gestoppt werden zu können. Die Täter am Telefon dürften in denselben Kreisen zu suchen sein, die auch mit dem Enkeltrick ältere Leute um ihre Ersparnisse bringen.

Die Polizei warnt die Bürger in der Region nochmals ausdrücklich vor dieser Masche: Sollte sich ein Anrufer als Polizeibeamter ausgeben, lassen Sie sich den Namen nennen, rufen Sie die örtliche Polizei an und vergewissern Sie sich, dass der Anruf echt ist. Jeder echte Polizist hat für ein solches Vorgehen Verständnis.

Geben sie Fremden gegenüber nie Auskunft über ihre Wertgegenstände oder ihre Vermögensverhältnisse. Händigen Sie nie Geld, Schmuck oder andere Wertsachen an Boten aus, auch nicht, wenn sie sich als Gesandte von Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gericht ausgeben. Lassen Sie Unbekannte nicht in Ihre Wohnung. Ziehen Sie jemanden hinzu, dem Sie vertrauen.

Informationen

  • Text: Colin Akin
  • Datum: 07. Juli 2017
  • Kategorie: Soziales Ratgeber