Schloss Drachenburg

Platzhalter - Studio Eins

Wunderschön gelegen, oberhalb von Königswinter, thront das Schloss Drachenburg über dem Rhein.

Eines der Highlights des Schlosses ist ganz sicher der Ausblick: Ein spektakulärer Blick über die Rheinebene mit dem Siebengebirge. Von einem der vielen Aussichtstürme, vom Nordturm mit Aussichtsplattform oder der Venusterasse hat man ein tolles Panorama.

Obwohl das Schloss Drachenfels aussieht wie ein Märchenschloss aus dem Mittelalter, wurde es erst Ende des 19. Jahrhunderts in nur drei Jahren erbaut und steht seit 1986 sogar unter Denkmalschutz.

Der Bauherr Stephan von Sarter, der im Rheinland als Gastwirtssohn geboren wurde und an der Pariser Börse zu Geld gekommen war, sich einen Adelstitel kaufte und die französische Staatsbürgerschaft annahm, ließ Schloss Drachenburg in seiner alten Heimat innerhalb von nur drei Jahren errichten. Er selbst bewohnte sein Schloss nie, aber eine illustre Schar von Gästen genoss das pittoreske Ambiente, so der Kronprinz und die Kronprinzessin von Griechenland und Prinzessin Charlotte zu Schaumburg-Lippe.

Schloss Drachenburg hat im Winter geschlossen, die Saison hier ist ungefähr von März bis November. Die Anlage ist jeden Tag von 11 bis 18 Uhr zu besuchen.

Falls Ihr also einmal ein tolles Ausflugsziel in der Umgebung sucht, dann solltest Du unbedingt einen Ausflug zu Schloss Drachenburg einplanen.

Informationen

  • Text: Colin Akin
  • Datum: 07. Juli 2017
  • Kategorie: Soziales