Das 650. Jubiläum von Pützchens Markt

Heute geht es wieder los. Denn bis zum 12. September heißt es zum 650. mal „kommt lasst uns zu Pützchens Markt gehen“. Die Vorbereitungen und das Aufbauen fingen schon zirka einen Monat früher an.

Die ersten Transporter mit Buden und Fahrgeschäften kamen schon am 19. August. Als Allererstes wird wie fast jedes Jahr das „Bayern Festzelt“ aufgebaut, welches dieses Jahr zum 650. Jubiläum 800 Plätze mehr als im Vorjahr bekommt. Mit der Zeit reisen dann auch die anderen Schausteller und Schaustellerfamilien, wie zum Beispiel die Familien Markmann und Kipp, mit ihren Buden und Fahrgeschäften an. Es werden an die 500 Schausteller erwartet die ihre Buden aufbauen und damit für eine Atmosphäre voller süßer Gerüche und Musik sorgen. Diese ganzen Geschäfte erstrecken sich auf einer Länge von ungefähr 4.500 Metern bzw. 8.000 Quadratmetern.

Die sehr beliebten Fahrgeschäfte wie das Riesenrad, der Aussichtsturm oder die Geisterbahn sind dieses Jahr auch wieder mit dabei. Wer es aber traditionell mag, für den gibt es dieses Jahr auch Kirmes-Nostalgie und auch wie jedes Jahr den Pluutenmarkt, auf dem man von schwarzen Socken über das Spielzeugauto bis zum Jahresvorrat an Gewürzen alles bekommt. Aber das sind dieses Jahr nicht die einzigen Attraktionen rund um Pützchens Markt, denn zum Jubiläum gab es schon die verschiedensten Aktionen und Attraktionen in Bonn und der Umgebung. Zum Beispiel gab es in der Nähe des Kirmes Standorts in Pützchen, in einer Halle, einen großen historischen Jahrmarkt. Dabei war unter anderem ein Riesenrad ein Autoskooter und eine Raupe.

Der Auftakt der Kirmes war schon am 7. September und damit auch das erste Highlight. Denn diesen machte das Beethoven Orchester Bonn, kurz BOB, mit dem Generalmusikdirektor Dirk Kaftan welche zur Unterstützung die Band „Bläck Fööss“ dabeihatten. Die Veranstaltung war im Bayern Festzelt, und die Karten waren schon nach 14 min ausverkauft.

Freitag um 13:30 Uhr geht es dann auch direkt weiter mit dem großen Festumzug über Pützchensmarkt welcher sehr zu empfehlen ist und vom Freundeskreis-Pützchens Markt geleitet und organisiert wird. Am Sonntag geht es morgens um 10:00 Uhr weiter mit einem Fest-Gottesdienst, welcher in der Bayern-Festhalle stattfinden. Montags findet als vorletzte Veranstaltung die After Job Party um 18:00 Uhr statt, welche von Radio Bonn/Rhein-Sieg veranstaltet wird. Als letzte Veranstaltung findet Dienstagabend um 22:00 Uhr das von Musik begleitete Höhenfeuerwerk statt.

Viele dieser Aktionen und auch andere Dinge rund um Pützchens Markt werden vom Freundeskreis-Pützchens Markt geplant, organisiert und umgesetzt. Dieser Verein mit zirka 400 Mitgliedern hat schon die verschiedensten Aktionen umgesetzt wie 2011 zum Beispiel eine Hochzeit auf dem Riesenrad. Die Mitglieder haben den Vorteil an Teilnehmenden Fahrgeschäften reduzierte Preise zu bekommen. Es besteht auch die Chance für eine Backstage Führung für Technikbegeisterte. Der Verein ist seit 2011 ein eingetragener Verein. Dieser ist allerdings nicht zuständig für eine Platzverteilung für Schausteller oder ähnliches. Sie helfen nur der Stadt Bonn bei Umsetzungen von Aktionen für zum Beispiel den Erhalt des Pützchens Markt. Wenn ihr mehr über diesen Verein erfahren wollt oder ihm Beitreten wollt, dann folgt diesem Link www.freundeskreis-puetzchensmarkt.de

Informationen

  • Text: Marc Tiedtke
  • Foto: Marc Tiedtke
  • Datum: 08. September 2017
  • Kategorie: Stadt Soziales Ratgeber