Das Haus der Geschichte

Platzhalter - Studio Eins

Das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland präsentiert in einer beeindruckenden Dauerausstellung die Geschichte beider deutschen Teilstaaten nach 1945 bis in die Gegenwart.

Das Haus der Geschichte umfasst fünf Organisationseinheiten. Sie repräsentieren die Aufgaben eines Museums. In der Abteilung Ausstellungen werden die Dauerausstellung sowie alle Wechsel- und Leih-Ausstellungen erstellt und betreut. Das Museum bietet bei kostenfreiem Eintritt einen tollen Überblick über die Nachkriegsgeschichte in Deutschland.

Startpunkt ist der Holocaust und danach werden an exemplarischen Ausstellungstücken teils interaktiv wichtige Stationen der Geschichte gezeigt. Die Anfahrt ist bequem auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Die U-Bahn-Station Heussallee/Museumsmeile bietet einen direkten geschützten Eingang ins UG des Museums. Auch von Köln aus in einer knappen Stunde gut erreichbar, z.B. mit der direkten Straßenbahn-Linie 16. Das Restaurant bietet erschwingliche und leckere kleine Gerichte, ist aber zur Mittagszeit auch teils gut gefüllt.

Alles toll aufbereitet und auf keinen Fall langweilig,ein Besuch lohnt sich!

Informationen

  • Text: Anna Willems
  • Datum: 09. Februar 2018
  • Kategorie: